-A +A
  • Top 10

Vom Surfen

Windsurfen in der Bucht von Audierne - Pays Bigouden -® Air Pixel Concept Windsurfen in der Bucht von Audierne - Pays Bigouden -® Air Pixel Concept

Der Surfsport ist im Pays Bigouden eine echte Lebenskunst, und gesurft wird das ganze Jahr.

Die Strände werden sowohl von kundigen als auch weniger kundigen Surfern besucht - und von jungen Nachwuchssurfern. Man teilt sich die Wellen, die jeder aber doch selbst erklimmen muss. Europas Surfer nehmen selbst eine lange Reise auf sich, um an dem legendären Spot La Torche mitten in einer geschützten Bucht zu surfen! Aber ganz in der Nähe gibt es noch mehr Spots!

 

Im Land der Surfer

Surf Session

Die Surfschulen bieten Kurse für Kinder ab 5 Jahren und für jedes Alter an . Bei Kindern dreht sich alles ums Spielen, und spielend entdecken Ihre Kinder Wellen, Wassertemperatur und Strömung... Junge Surfer, macht einen einwöchigen Surfkurs und lernt andere leidenschaftliche Surfer aus ganz Frankreich oder anderswoher kennen! In einer herzlichen Atmosphäre kann jeder die Surfkunst erlernen oder sein Können erweitern! Egal wie alt Sie sind, probieren Sie es aus.

Komplette Anfänger, springen Sie nicht ohne einen oder zwei Kurse einfach so ins kalte Wasser! Holen Sie Erkundigungen über die Surfbedingungen ein, über die Gezeiten und über das Wetter. Das Wichtigste aber sind die Regeln und die Prioritätensetzung, wenn man sich im Wasser befindet. Surfschulen und Surflehrer begleiten Sie bei Ihren ersten Surfabenteuern im Wasser - in aller Sicherheit.

Auch wenn man selbst nicht surft, ist es angenehm, den sich im Wasser tummelnden Surfern zuzusehen! Mehrere Surfwettbewerbe werden organisiert - und das im ganzen Jahr.

Surf Trip

Unzählige erfahrene Surfer kommen zu den legendären Spots im Pays Bigouden - und kommen wieder.

In der Bucht Pors Carn in Penmarc’h surfen alle - je nach Erfahrung und Surfbedingungen. La Torche ist DER Spot, über den sich alle einig sind! Üppige lange Wellen, weniger brechend als in Südfrankreich und oft ideal - besonders für Longboards.

Nördlich von La Torche liegt der Spot Tronoën. Hier herrschen häufig optimale Bedingungen. Die Wellen sind hier etwas schaumiger und eignen sich gut zum Erlernen der Surfkunst. Jenseits der Mauer treffen sich die erfahreneren Surfer und genießen das Meer bis zum Sonnenuntergang.

Zwischen Tréguennec und dem Strand Penhors findet man sehr häufig dieselben Bedingungen wie in Tronoën. Die Wellen sind genauso stark und hoch, die Spots aber weniger besucht.

Surf Unterkunft

Die Campingplätze und Surfschulen in der Nähe der Spots bieten für Surfer geeignete Serviceleistungen an, manche sogar einen Abholservice bis Quimper oder Pont-l’Abbé. Wenn Sie mit dem Zug kommen, können Sie bei den Surfschulen alles notwendige Material mieten. Auf den Campingplätzen gibt es oft einen Transportdienst bis zum Strand mit Ihrem Surfbrett, und außerdem Reinigungs- und Trockenbereiche für die Surfanzüge.

 

 

1000 Arten Slide und Glide auf dem Wasser!

Je nach Windstärke und Windrichtung überlassen die Surfer die Strände der Bucht auch mal anderen Gleitsportarten: Kitesurf, Bodyboard oder Stand-Up Paddle. Die Wellen im Pays Bigouden bringen allen Gleitsportliebhabern viel Spaß und bieten jedem geeignete Bedingungen.

Die vielen Wassersportzentren im Pays Bigouden halten eine immer größere Auswahl an Möglichkeiten für Sie bereit. Ob Sie sportlich sind oder weniger, jeder findet hier eine geeignete Ausstattung, und dann heißt es "ab ins Wasser" und "viel Spaß", ob allein, mit Freunden oder mit der Familie.
Fragen Sie auch in der Tourist Information nach. Unser Personal hat manche Wassersportarten für Sie getestet und kann Sie bei der Auswahl beraten und sogar beruhigen. Entdecken Sie Marlenes Surferfahrung.

Ein paar Ideen für Ihren Sprung ins Wasser!

  • Fahren Sie mit dem Kajak bis zu den Felsen Les Etocs in Penmarc'h und beobachten Sie, wie die Seehunde sich tummeln
  • Entdecken Sie das Wasserwandern an den Stränden Le Treustel und Sainte-Marine
  • Lernen Sie Windsurfen in Loctudy
  • Machen Sie einen Surfkurs in La Torche oder in Penhors
  • Machen Sie eine Kajakfahrt auf dem Fluss Rivière de Pont-l'Abbé und angeln Sie dabei  im Fluss
  • Entdecken Sie Stand-Up-Paddle im türkisblauen Meer bei Lesconil
  • Toben Sie sich aus: viel Spaß bei einer heißen Fahrt auf einem vom Boot gezogenen Riesenschwimmring in Sainte-Marine
  • Fahren Sie hinaus aufs Meer mt dem Katamaran bei Le Guilvinec

 

 

 

Sicherheit geht vor

Im Sommer wacht die Strandwache über Sie, zeigt an, wo sich die gefürchteten Baïne-Strömungen befinden, die Strandwächter kennen den Tidenhub und bitten alle, wachsam und wohlwollend zu sein, besonders unter erfahrenen und weniger erfahrenen Surfern. Bitte beachten Sie die Regeln und die Prioritätensetzung im Wasser und passen Sie gut auf sich selbst und auf die anderen Surfer auf. Die Rettungsstation SNSM in Penmarc’h wacht ebenfalls über Sie: Der “Kleine Prinz” verdankt seine Existenz der guten Zusammenarbeit zwischen Rettungswacht SNSM und ehrenamtlichen Helfern. Wassersportschulen und -zentren bieten kürzere und längere Kurse in der Seenotrettung an. Warum nicht Sie?